Buchardt Audio A500

Artikelnummer: A5000

2,5 oder 3-Wege Aktivlautsprecher mit rückseitiger Membran | 25 - 40.000 Hz | 3 x 150 W | 180 x 365 x 280 mm | 12,5 kg

Kategorie: Aktiv-Lautsprecher

Farbe
Buchardt Audio Hub

ab 3.411,76 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand (Versandklasse Buchardt Audio)

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Buchardt Audio A500

Das "A" im Namen der neuen Serie von Buchardt Audio steht nicht einfach nur für eine weitere Reihe von Aktivlautsprechern. Es handelt sich hier um ein vollkommen neues Lautsprecherkonzept mit einer bisher nie dagewesenen Flexibilität. Der Lautsprecher passt sich dank technologischer Hilfsmittel vollkommen an Ihren Raum und Ihre Wünsche an. Dabei kann er sowohl als Stereo-System als auch in Heimkinos zum Einsatz kommen. Neben dieser unvergleichlichen Flexibilität lässt sich mit der A500 auch ein absolut minimalistisches High-End Stereo-System aufbauen.


Besondere Features der Buchardt Audio A500

Buchardt Audio A500 erweitern mit Stereo-Hub inkl. Fernbedienung

Der optionale Buchardt Audio Hub ist Ihre Kommandozentrale und sendet je nach Wunsch alles, was Ihre Zuspieler hergeben, drahtlos an den A500. An den Hub schließen Sie per Kabel alle Ihre Quellgeräte an. So bietet er neben HDMI, USB, digitale und auch analoge Eingänge. Doch damit nicht genug, er bietet auch zahlreiche Streaming-Optionen wie Chromecast (Roon-fähig), Airplay, Spotify Connect, DLNA UpNP oder Bluetooth 5.0 aptX und vieles mehr. Der Hub bietet auch das "Buchardt Einmesssystem" und den ausgeklügelten Equalizer über die Buchardt App, die sowohl für IOS als auch Android verfügbar ist.

Hinweis: Der Stereo Hub inkl. Fernbedienung müssen separat erworben werden.

Mehr Informationen zum Hub: Buchardt Audio Hub

Akustische Grundlage

Die Basis des A500 bildet das preisgekrönte akustische Konzept der Buchardt Audio S400. Dieses Konzept wurde mit neuen Augen betrachtet und auf sein mögliches Verbesserungspotenzial hin untersucht. Die Grundlage des Erfolgs der S400 liegt im technischen und wissenschaftlichen Ansatz hinter der Konstruktion. So wurde etwa das Waveguide-Design entwickelt, um die Richtwirkung des Hochtöners perfekt auf das Abstrahlverhalten des Tieftöners abzustimmen. Damit konnte der Übergang vom Tiefton- in den Hochtonbereich so harmonisch gestaltet werden, wie bei kaum einem anderen Lautsprecher. Zur Optimierung des Waveguide-Designs wurden 2700 Messungen für jedes Chassis durchgeführt (5400 Messpunkte pro Lautsprecher). So lässt sich ermitteln, welches Verbesserungspotenzial der S400 noch besitzt. Dank dieses technologischen Aufwands wurde der S400 auf ein Niveau optimiert, das in seiner Preisklasse, auch mit modernsten Messmethoden, praktisch nicht weiter zu verbessern ist. Was also könnte man beim A500 noch optimieren? Mechanisch – wenig ... Technologisch – viel:

 

Entwicklungsphilosophie

In der Entwicklung traditioneller Hifi-Systeme wird häufig viel Mühe darauf verwendet, die richtige Kombination von Komponenten zu finden, um die optimale Leistung zu erzielen. So werden etwa zahlreiche Vorverstärker, DACs oder Endstufen mit den Lautsprechern getestet und auf ihre Eignung hin geprüft. In den meisten Fällen geschieht dies mehr oder weniger professionellen Räumen nach Gehör. Diese Vorgehensweise nimmt viel Zeit in Anspruch und ist mit dem erforderlichen Austausch von Komponenten ziemlich kostspielig.
Wir gehen einen anderen Weg, indem das Komponenten-Matching durch wissenschaftliche Messungen und systematische Bewertung im hauseigenen Labor durchgeführt wird. So lässt sich sicherstellen, dass die im Folgenden beschriebenen Komponenten optimal harmonieren und perfekt aufeinander abgestimmt sind.

3 x 150W Verstärker (Pro Lautsprecher)

Die in den Aktivlautsprechern verbauten Endstufen (3 Stück pro Lautsprecher) wurden speziell für diesen Einsatz hin entwickelt und optimal an die Impedanz der einzelnen Chassis angepasst. Jedes Chassis besitzt so seine eigene Endstufe und ist damit frei von Beeinträchtigungen durch die anderen Endstufen. Die Ausgangsleistung jeder Endstufe beträgt 150W. Somit stehen jedem Lautsprecher 450W an Leistung zur Verfügung. Diese 450W sind nochmals deutlich mehr als in klassischen Passivlautsprecher-Konzepten, da bei den A500 keine Leistungsverluste in der Frequenzweiche auftreten. Dank der speziellen Auslegung der Endstufen für das jeweilige Chassis konnte die Effizienz der eingesetzten Verstärker nochmals gesteigert werden.

Mit dieser Komponentenkette lassen sich sämtliche akustische Bewertungen durchführen und die Resultate reproduzieren. Der Hörer kann genau das hören, was im Labor konstruiert und entwickelt wurde. Der einzige Teil der Wiedergabekette, den wir auf diese Weise nicht berechnen und kontrollieren können, ist der Raum, in dem die Lautsprecher spielen. Daher empfiehlt es sich, eine Raumeinmessung mit dem Buchardt Einmesssystem durchzuführen, um die durch den Hörraum verursachten Klangveränderungen zu optimieren.

Chassis

Während der Entwicklung des A500 wurden zahlreiche unterschiedliche Chassis-Konfigurationen getestet. Schlussendlich wurde mit dem rückseitig platzierten aktiven Bass-Chassis eine sehr ähnliche Konfiguration wie beim bewährten S400 gewählt. Diese Platzierung hat zwei Vorteile von denen einer offensichtlich ist: Die Membranfläche des Lautsprechers wird größer wodurch sich eine verzerrungsfreie Tiefbasswiedergabe ermöglicht wird. Der zweite Vorteil liegt im speziell für das rückseitige Chassis entwickelten Algorithmus, mit dem es individuell auf den vorne befindlichen Tiefmitteltöner abgestimmt werden kann. Das Abstrahlverhalten der beiden Chassis wird je nach Wunsch aufeinander abgestimmt. So kann beispielsweise die Reflexion, welche der Lautsprecher an der Rückwand verursacht, verwendet werden, um das Klangbild noch weiter zu gestalten, als bei herkömmlichen Lautsprechern.


Dual DAC Chip System

Die Verstärkereinheit des A500 verfügt über zwei DAC-Chipsätze um die einzelnen Endstufen perfekt ansteuern zu können. Dabei wird auf den bekannten CS4398-Chipsatz gesetzt, der bei richtiger Konfiguration zu den besten verfügbaren DACs gehört. Der DAC wird mit einem eigenen geregelten Netzteil betrieben, um die bestmögliche Leistung zu gewährleisten und Beeinflussung durch andere Teilbereiche des Verstärkers zu vermeiden. Er ist direkt mit dem Verstärker-Chipsatz von Texas Instruments verbunden, um optimale Leistung, saubere Wiedergabe und minimierte Verzerrungen zu erzielen. Der Verstärker selbst verfügt über eine analoge Hochgeschwindigkeits-Rückkopplungsschleife, die eine Bandbreite von bis zu 100 kHz und dabei eine äußerst geringe Verzerrung gewährleistet.

Digitaler Signalweg - PDS

Der A500 verfügt über die beste verfügbare drahtlose Audiotechnologie. Er unterstützt die drahtlose Übertragung von jedem WiSA-Sender mit einer verlustfreien Auflösung von 24 Bit / 96 kHz. Der maximale Synchronisationsfehler zwischen den Lautsprechern liegt bei weniger als einem Sample mit der kürzesten verfügbaren Latenz.
So wird sichergestellt, dass das Bitpaket der Aufnahme verlustfrei direkt in das Herz der Lautsprecher transportiert werden kann. Der sich daran anschließende, digitale Signalweg übernimmt den Transport der Daten, sodass wirklich genau dieselben Daten der Musik vorliegen, die im Studio abgemischt wurden. Neben der verlustfreien Signalübertragung liegt ein weiterer Vorteil der WiSa-Technologie in der empfängerseitigen Steuerung der Übertragung. Das bedeutet, dass die Lautsprecher prüfen können, ob die empfangenen Daten tatsächlich auch zu 100% den gesendeten Daten entsprechen. Sollte das nicht der Fall sein, werden die entsprechenden Daten erneut gesendet. Auf diese Weise lässt sich absolut sicherstellen, dass die Lautsprecher genau das Signal erhalten, welches dem System von der Wiedergabequelle zugespielt wurde. Veränderungen wie etwa Verfärbungen oder sonstige Verschlechterungen im Signal werden so komplett ausgeschlossen. Dieses reine Digitalsignal wird direkt in unseren Quad-Core-DSP eingespeist. Dort wird es nach dem neuesten Stand der Technik verarbeitet, um die Signale für jedes einzelne Chassis perfekt zu optimieren.

DSP-Korrektur

Der Einsatz eines DSP in aktiven Lautsprechern gewährleistet an sich noch keine Klangverbesserung. Häufig werden DSP in aktiven Lautsprechern einfach anstelle der traditionellen Frequenzweiche genutzt. So lassen sich Übertragungsverluste minimieren und der Phasen- und Frequenzgang nochmals flexibler bearbeiten. Der DSP in der A500 ist jedoch sehr viel mehr als nur eine digitale Frequenzweiche.

Für die Optimierung der Lautsprecher durch den DSP standen 2700 Messungen pro Chassis zur Verfügung. Dank der exzellenten Ausstattung des Messlabors können die zahlreichen akustischen Phänomene, welche an diesen Messpunkten auftreten sehr gut voneinander unterschieden werden. So lässt sich beurteilen, wie genau die Korrektur der jeweiligen Phänomene erfolgen kann. Auch diejenigen Effekte, welche gewünscht sind und keiner Korrektur bedürfen lassen sich identifizieren. Der Eingriff des DSP auf jeden dieser jeweils 2700 Messpunkte wurde analysiert und die daraus entstehenden akustischen Eigenschaften gemessen und bewertet. Mit dieser Technik lasen sich beispielsweise Systemresonanzen sehr genau eliminieren, da sie in allen Messpunkten auf die gleiche Art und Weise erscheinen. Andere Effekte, wie etwa Beugungen tauchen nur in Richtung bestimmte Messpunkte auf und erfordern entsprechend eine andere Kompensation. Alle diese Optimierungen werden unter dem Gesichtspunkt ausgeführt, einen möglichst linearen, also natürlichen Klang zu erzielen. Zugleich wird das Verhalten des Lautsprechers unter Winkel beachtet, sodass das gesamte Abstrahlverhalten sehr gleichmäßig ausfällt. Hierbei hilft aus mechanischer Sicht insbesondere die exzellente akustische Basis des S400, auf dem die A500 aufbauen kann.

Gehörrichtige Basswiedergabe - LLE

Die im A500 integrierte gehörrichtige Basswiedergabe baut auf einem aus der Forschung bekannten Effekt auf: Der wahrgenommene Frequenzgang hängt nicht nur vom Frequenzgang des Lautsprechers ab, sondern auch vom Pegel, mit dem gehört wird. Diesen Effekt hat jeder schon einmal selbst wahrnehmen können. Bei niedrigen Lautstärken wird der Bass eines Lautsprechers als sehr schwach erlebt, der Klang ist häufig blechern. Dieselben Lautsprecher sorgen bei höheren Pegeln jedoch für einen sehr ausgewogenen Klang mit angenehmer Basswiedergabe.

Da bei den A500 die gesamte Wiedergabekette inklusive Verstärkereinheit und Lautsprecher exakt kontrolliert und eingestellt werden kann, lässt sich die Lautstärke an den Ohren der Hörer sehr gut vorhersagen. Auf diese Weise lässt sich der Effekt durch den DSP kompensieren. Selbst bei geringen Lautstärken verfügen die A500 über ein angenehmes Bassfundament und klingen sauber und druckvoll. Die gehörrichtige Wiedergabe greift nur bei Lautstärkepegeln unter 70 dB ein, sodass bei normaler Hörlautstärke kein Eingriff erfolgt.

Tiefbass-Erweiterung

Ein weiterer Vorteil des aktiven Systems des A500 ist die Möglichkeit, die Basswiedergabe zu erweitern. Das gesamte System lässt sich so abstimmen, dass der Lautsprecher mit der zur Verfügung stehenden Leistung und Membranauslenkung maximalen Tiefgang erreicht, ohne dass das System verzerrt. Der DSP überwacht in Echtzeit die Auslenkung und den Zustand jeden Chassis und passt die Signalverarbeitung dynamisch an. So wird sichergestellt, dass jedes Chassis stets unverzerrt und mit maximaler Dynamik spielt.

Die Konzeption des A500 als geschlossene Box beseitigt effektiv diejenigen Probleme, welche bei aktiven Bassreflexkonstruktionen auftreten. In den meißten Fällen verhält sich das Bassreflexrohr bei hohen Schalldruckpegeln nämlich nicht linear im Bezug auf Leistung und Verhalten. Eine Kompensation per DSP ist nur schwer und eingeschränkt möglich. Die Chassis-Überwachungstechnologie der A500 baut dahingegen auf vorhersagbaren Verhältnissen auf. So lässt sich die Leistung der Chassis weit über das hinaus steigern, was normalerweise mit einem Lautsprecher dieser Größe möglich wäre. Lassen Sie sich deshalb nicht von den kompakten Abmessungen dieser "Babys" täuschen - sie spielen weit über ihre Größe hinaus.


Variable Klangpresets

Dieses Feature ist äußerst beeindruckend und eine absolute Neuheit. Dank der Flexibilität des leistungsstarken DSP im A500 haben Sie die vollständige Kontrolle darüber, was der Lautsprecher tun soll. Es stehen Ihnen herunterladbare Klang-Presets zur Verfügung, welche die grundsätzliche Abstimmung der Lautsprecher vollständig verändern.

Im Auslieferungszustand ist der A500 ein 2,5 Wege Lautsprecher mit einer unteren Grenzfrequenz von 25 Hz (-3 dB). Diese untere Grenzfrequenz ist variabel eingestellt. Wenn Sie z.B. mit sehr lauten 100 dB spielen, können Sie nicht erwarten, dass beiden 6-Zoll-Chassis im kompakten Gehäuse der A500 25 Hz mit 100 dB erzeugen. Das System stellt dann die untere Grenzfrequenz in Echtzeit gleichmäßig höher ein, damit die Tieftöner nicht überlastet werden. Doch was wäre, wenn Sie eine andere Abstimmung bevorzugen? Was, wenn Sie beispielsweise nur selten laut hören und Ihnen der Maximalpegel der Lautsprecher nicht so wichtig ist?

Dann laden Sie einfach ein anderes Klang-Preset von unserer Website herunter und führen die folgenden Schritte duch:

  • Kopieren Sie die Preset-Datei auf einen USB-Stick
  • Stecken Sie den USB-Stick in den USB-Anschluss auf der Rückseite eines der Lautsprecher (wenn er ausgeschaltet ist)
  • Schalten Sie den Lautsprecher ein
  • Entfernen Sie den USB-Stick
  • Wiederholen Sie die Schritte mit dem anderen Lautsprecher

Und Zack - Jetzt haben Sie zum Beispiel einen Lautsprecher, der als 3-Wege-Design konfiguriert ist und auf eine untere Grenzfrequenz von 20 Hz (-3 dB) eingestellt ist. Ein wahrer Vollbereichs-Kompaktlautsprecher, perfekt für kleine Wohnungen!
Und was ist, wenn Sie eine Abstimmung wünschen, bei der Tiefbass keine Rolle spielt, dafür jedoch der Maximalpegel? Vielleicht möchten Sie ja auch Subwoofer mit Ihren A500 kombinieren?
Dann folgen Sie den oben beschriebenen Schritten und laden das für Sie passende Preset herunter. Wir experimentieren unter anderem mit Nieren-Charakter-Presets, mit Semi-Nieren-Charakter-Presets, mit optimierten Nahfeld-Presets für den professionellen Studioeinsatz und vielem mehr. Sie haben eine interessante Idee für ein Preset? Lassen Sie es uns wissen! Wir möchtenmit dem A500 den flexibelsten Lautsprecher der Welt kreieren. Einen Lautsprecher, den wir noch lange nach seiner Veröffentlichung verbessern können.
Die folgende Grafik zeigt die Messung des A500 im Auslieferungszustand (2,5 Wege, 25 Hz (-3dB)):


Messung des Buchardt Audio A500 im Auslieferungszustand mit 25 Hz (-3dB)

Technische Daten

Lautsprecher - Typ:3-Wege Aktivlautsprecher
Verstärker:
3 x 150W Class-D (Pro Lautsprecher)
Hochtöner:1 x 19mm Spezial gewebtes Textil mit CDC-Wellenleiter aus Aluminium
Mitteltöner:1 x 150 mm Langhubchassis
Tieftöner:1 x 150 mm Langhubchassis
Frequenzgang (+/- 1,5dB):
25 - 40.000 Hz
Trennfrequenzen:
150 Hz / 2800 Hz
DSP:
Quad Core Prozessor
DAC:
Dual CS4398
Wireless:
WiSa 24 bit / 96kHz lossless
Anschluss:
Balanced / unbalanced XLR
Abdeckung:
magnetisch, schwarz
Stromversorgung:
230 V AC
Abmessungen (B x H x T):180 x 365 x 280 mm
Gewicht:12,5 kg
Farben:Schwarz Matt, Weiß Matt, Walnuss Furnier
Herstellergarantie:Chassis: 10 Jahre; Elektronik: 2 Jahre
Anzahl:1 Paar
Einspielzeit:50 - 100 Stunden

Versandinformationen:
Anzahl Pakete:1 Stück
Gewicht pro Paket:26,2 kg
Paketmaße:60 x 56 x 47 cm
Kontaktdaten
Frage zum Produkt


BDA_Buchardt_Audio_A500

BDA_Buchardt_Audio_Stereo_Hub

Standard Preset

Hier können Sie das Standard Klang-Preset für die Buchardt Audio A500 herunterladen:

Standard Preset

Nahfeld Preset

Hier können Sie das Nahfeld Klang-Preset für die Buchardt Audio A500 herunterladen:

Nahfeld Preset